97889 64456 72312 47532 85224 72311 99738 05314 18822 88877 83701 91188 72106 98803 83485 70762 67561 00923 55229 06479 57972 59061 74949 93171 14807 03728 86417 14924 55271 76483 09709 80826 48003 69756 41326 33857 90179 16007 50123 74390 32549 30315 44217 63317 75601 80709 41762 62320 18455 61834 28274 17965 11564 40730 97515 38882 00045 18375 34435 87730 65633 86354 42635 03181 37624 00288 29224 98754 64198 42645 13159 80277 57942 84214 09885 11406 37363 27238 16160 82824 82750 03902 45252 98749 86602 85405 74120 11069 70749 63642 54482 33973 81058 25338 11638 53184 38067 75862 58160 05931 81160 94118 63131 11678 37627 13358 15577 41533 20376 02073 54475 97260 40548 91470 84971 47067 00960 20371 54295 32383 70544 08125 72446 96640 07075 16165 30869 08344 20223 85830 11652 84248 58240 18720 83640 74865 63798 26432 11368 91553 98930 40390 63732 07578 52004 83379 91665 87295 27594 70342 33614 00445 56766 74846 32119 67664 51801 34739 44392 32414 80290 43295 50949 32938 59188 82226 64963 12065 07486 96473 17151 41690 05059 80565 72757 89563 68610 87113 78719 74762 26213 13426 23716 54025 70952 73308 30338 98371 80443 39662 15506 33308 53719 47268 57523 71539 98084 43052 68615 92226 35372 86296 82533 08533 12606 77475 19780 50069 42332 94775 84463 97795 86712 89454 36026 27730 87899 25252 69813 38682 Was ist Biodiversität und warum ist sie wichtig? Folgendes müssen Sie wissen: – MJRBJC

Die Erde ist die Heimat von Millionen entdeckter Pflanzen- und Tierarten und viele weitere müssen noch entdeckt werden. Sie alle spielen untereinander, in ihren Ökosystemen und für die allgemeine Gesundheit des Planeten eine entscheidende Rolle und bilden die sogenannte biologische Vielfalt.

Aber was genau ist Artenvielfalt? Dies ist eine Kurzfassung zweier wissenschaftlicher Begriffe: biologische Vielfalt. Im Wesentlichen bedeutet es einfach, eine Vielfalt an Lebewesen zu haben. Laut Smithsonian gibt es drei Hauptebenen der Biodiversität, von denen Wissenschaftler im Allgemeinen sprechen, nämlich Artenvielfalt, genetische Vielfalt und Ökosystemvielfalt. Innerhalb dieser Kategorien versuchen Forscher, die Anzahl und Art der vorhandenen Arten, die genetische Ausstattung dieser einzelnen Arten und ihre Weitergabe von Generation zu Generation sowie die Populationen von Arten zu ermitteln, die in verschiedenen Umgebungen, beispielsweise in Gewässern und Wäldern, vorkommen.

„Diese Ebenen können nicht getrennt werden“, sagt das Smithsonian. „Jeder ist wichtig, interagiert mit anderen und beeinflusst sie. Veränderungen auf einer Ebene verändern sich auf anderen Ebenen.“

Warum ist Artenvielfalt wichtig?

Die Gedeihfähigkeit einer Art ist nicht nur für ihr Überleben, sondern in vielen Fällen auch für das Überleben anderer Arten von entscheidender Bedeutung. Eines der deutlichsten Beispiele sind Hummeln. Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums gibt es in den Vereinigten Staaten 49 Hummelarten, die alle von Blüte zu Blüte ziehen und dabei Nektar und Pollen sammeln. Dies hilft nicht nur dabei, einzelne Bienen zu ernähren, sondern der Transport von Nektar und Pollen fördert auch das Gedeihen von Pflanzenarten.

Studien haben jedoch gezeigt, dass der Klimawandel ihr Überleben bedroht, und Forscher haben herausgefunden, dass die Überlebenswahrscheinlichkeit einer Hummelpopulation sinkt. im Durchschnitt um 30 % gesunken innerhalb einer einzigen Generation von Menschen.

Die Bienen spielen auch eine wichtige Rolle für die Artenvielfalt. Das USDA gibt an, dass sie jedes Jahr Nutzpflanzen im Wert von 15 Milliarden US-Dollar bestäuben und so dazu beitragen, die Lebensdauer von mehr als 130 landwirtschaftlichen Produkten zu unterstützen. Auch der von ihnen produzierte Honig, den die Menschen lieben und schätzen, ist Millionen wert.

Was ist ein Verlust der biologischen Vielfalt?

So wichtig die Artenvielfalt auch ist, sie ist angekommen unter erheblicher Bedrohung. Im Jahr 2019 wurde a Die Vereinten Nationen Ein Bericht stellt fest, dass rund eine Million Pflanzen- und Tierarten vom Aussterben bedroht sein könnten, während ein neuerer Bericht eine noch schlimmere Situation aufdeckt: Bis zu 6 Millionen Arten werden in den nächsten 50 Jahren aussterben.

„Zu den größten direkten Bedrohungen für die Artenvielfalt zählen der Verlust und die Fragmentierung von Lebensräumen, nicht nachhaltige Ressourcennutzung, invasive Arten, Umweltverschmutzung und der globale Klimawandel“, sagt das American Museum of Natural History. „Die zugrunde liegenden Ursachen für den Verlust der biologischen Vielfalt, wie das Bevölkerungswachstum und der übermäßige Konsum, sind oft komplex und ergeben sich aus vielen miteinander verbundenen Faktoren.“

Wie viele Arten gibt es?

Wissenschaftler schätzen, dass es auf der Erde etwa 8,7 Millionen Arten von Pflanzen, Tieren, Pilzen und anderen Organismen gibt, darunter etwa 2,2 Millionen Arten, die in den Weltmeeren leben. Aber selbst diese Zahl ist im Vergleich zur tatsächlichen Menge an Leben auf dem Planeten gering.

„Trotz 250 Jahren taxonomischer Klassifizierung und mehr als 1,2 Millionen Arten, die bereits in einer zentralen Datenbank katalogisiert sind, deuten unsere Ergebnisse darauf hin, dass etwa 86 % der auf der Erde existierenden Arten und 91 % der Arten im Ozean immer noch auf ihre Beschreibung warten“, so die Forscher sagte in einem Bericht. Studie aus dem Jahr 2011. „Ein erneutes Interesse an weiterer Erforschung und Taxonomie ist notwendig, wenn wir diese wichtige Wissenslücke über das Leben auf der Erde schließen wollen.“

Aber es werden ständig neue Arten entdeckt. Im Jahr 2023 haben Wissenschaftler des Natural History Museum in London nach eigenen Angaben 815 neue Arten entdeckt, von Geckos über Algen bis hin zu Sumpfaalen. Und das ist nur eine Gruppe von Wissenschaftlern.

Seit dem Tag der Erde 2023 wurden Tausende anderer Arten entdeckt, darunter mehr als 5.500 Arten in einem einzigen Gebiet, dem Clarion-Clipperton-Gebiet zwischen Hawaii und Mexiko. Forscher entdeckten auch neue Arten von IgelA Tiefsee-KatzenhaiA blaue „elektrische“ Vogelspinneund ein Tiefseekrake.

„Die schlechte Nachricht ist jedoch, dass die Artenvielfalt abnimmt“, heißt es in der Roten Liste der International Union for Conservation of Nature (IUNC), der weltweit umfassendsten Liste über den Erhaltungszustand.

Die Rote Liste umfasst mehr als 157.100 Arten, davon 44.000 nach Angaben der Gruppe Gefährdet – mehr als ein Viertel aller von der IUCN bewerteten Arten.

Wie man die biologische Vielfalt unterstützt und schützt

Auch wenn der Artenschwund nach wie vor ein ernstes und anhaltendes Problem darstellt, kann jeder etwas tun, um das Geschehen in seinem eigenen Garten zu verbessern.

Wenn Sie beispielsweise einen Garten haben, kann die Entscheidung für einheimische Pflanzen und Wildblumen eine große Bereicherung für das lokale Ökosystem sein. Einheimische Pflanzen, die in einem Gebiet auf natürliche Weise wachsen, sind für das biologische Netzwerk einer Region von wesentlicher Bedeutung, tragen dazu bei, die Menge an benötigten Düngemitteln und Pestiziden zu reduzieren, und bieten zahlreiche Möglichkeiten zur Bestäubung. Nach Angaben der National Audobon Society erfordert ihre Aufrechterhaltung auch weniger Wasser und kann dazu beitragen, Treibhausgase in der Atmosphäre zu speichern, die ein wesentlicher Treiber des Klimawandels sind.

Wenn Sie gerne wandern oder Zeit im Freien verbringen, ist auch der Respekt vor der Natur unerlässlich. Das Bleiben auf Wegen und Spazierwegen dient nicht nur Ihrer Sicherheit, sondern auch der Sicherheit der Tiere in Ihrer Umgebung. Ständige Störungen von Lebensräumen oder das Betreten von Pflanzen können ein Ökosystem schädigen.

Auch die Reduzierung und Wiederverwendung von Materialien ist wichtig, da Mülldeponien und Umweltverschmutzung das Leben auf der Erde, insbesondere das Leben im Meer, schädigen können. Erwägen Sie den Kauf gebrauchter Gegenstände und anstatt alte Kleidung oder Gegenstände im Haus herumzuwerfen, finden Sie eine Möglichkeit, sie wiederzuverwenden, zu verkaufen oder zu spenden.

Im Wesentlichen geht es darum, sich außerhalb Ihres Zuhauses um das Haus zu kümmern.

„Es liegt in unserer Macht, unser Handeln zu ändern, um das Überleben der Arten sowie die Gesundheit und Integrität der Ökosysteme zu sichern“, sagt das American Museum of Natural History. „…Obwohl wir möglicherweise nicht alle negativen Folgen verhindern können Auswirkungen des Menschen auf die ArtenvielfaltMit Wissen können wir daran arbeiten, die Richtung und Form unserer Auswirkungen auf das übrige Leben auf der Erde zu ändern. »

Die tragische Geschichte der Witwe wirft Licht auf die Romantik-Betrugsepidemie

Eddie Redmayne und Gayle Rankin in „Cabaret“ kehren an den Broadway zurück

„The Water Alliance“-Autor Abraham Verghese

By rb8jg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Failed to fetch data from the URL.