97889 64456 72312 47532 85224 72311 99738 05314 18822 88877 83701 91188 72106 98803 83485 70762 67561 00923 55229 06479 57972 59061 74949 93171 14807 03728 86417 14924 55271 76483 09709 80826 48003 69756 41326 33857 90179 16007 50123 74390 32549 30315 44217 63317 75601 80709 41762 62320 18455 61834 28274 17965 11564 40730 97515 38882 00045 18375 34435 87730 65633 86354 42635 03181 37624 00288 29224 98754 64198 42645 13159 80277 57942 84214 09885 11406 37363 27238 16160 82824 82750 03902 45252 98749 86602 85405 74120 11069 70749 63642 54482 33973 81058 25338 11638 53184 38067 75862 58160 05931 81160 94118 63131 11678 37627 13358 15577 41533 20376 02073 54475 97260 40548 91470 84971 47067 00960 20371 54295 32383 70544 08125 72446 96640 07075 16165 30869 08344 20223 85830 11652 84248 58240 18720 83640 74865 63798 26432 11368 91553 98930 40390 63732 07578 52004 83379 91665 87295 27594 70342 33614 00445 56766 74846 32119 67664 51801 34739 44392 32414 80290 43295 50949 32938 59188 82226 64963 12065 07486 96473 17151 41690 05059 80565 72757 89563 68610 87113 78719 74762 26213 13426 23716 54025 70952 73308 30338 98371 80443 39662 15506 33308 53719 47268 57523 71539 98084 43052 68615 92226 35372 86296 82533 08533 12606 77475 19780 50069 42332 94775 84463 97795 86712 89454 36026 27730 87899 25252 69813 38682 Boeing will Astronauten an Bord einer neuen Kapsel schicken, dem neuesten Einstieg in die Raumfahrt – MJRBJC

CAPE CANAVERAL, Florida (AP) – Nach Jahren der Verzögerungen und Stolpersteine ​​ist Boeing endlich bereit, Astronauten für die NASA zur Internationalen Raumstation zu bringen.

Dies ist der erste Flug der Starliner-Kapsel von Boeing mit einer Besatzung an Bord, zwei NASA-Piloten, die das Raumschiff während der Testfahrt testen werden, und einem einwöchigen Aufenthalt auf der Raumstation.

Nach der Ausmusterung der Raumfähren wandte sich die NASA für Astronautenreisen an US-Unternehmen. Elon Musks SpaceX hat seit 2020 neun Taxifahrten für die NASA absolviert, während Boeing nur zwei unbesetzte Testflüge geschafft hat.

Boeing-Programmmanager Mark Nappi möchte, dass Starliner fortschrittlicher wird. „Daran besteht kein Zweifel, aber hier sind wir jetzt.“

Die lang erwartete Astronautendemonstration des Unternehmens soll am Montagabend starten.

Wenn dieser Test gut verläuft, wird die NASA abwechselnd Boeing und SpaceX einsetzen, um Astronauten zur und von der Raumstation zu bringen.

Eine Vorschau auf das neue Fahrgeschäft und seine Shakedown-Kreuzfahrt:

DIE KAPSEL

Die Starliner-Kapsel von Boeing ist weiß mit schwarzen und blauen Verzierungen und hat eine Höhe von etwa 3 Metern und einen Durchmesser von 4,5 Metern. Es bietet Platz für bis zu sieben Personen, obwohl die NASA-Besatzung normalerweise aus vier Personen besteht. Das Unternehmen wählte vor fast einem Jahrzehnt den Namen Starliner, eine Variation des Namens von Boeings erstem Stratoliner und dem aktuellen Dreamliner.

An Bord der beiden vorherigen Testflüge des Boeing-Starliners war niemand. Beim ersten Test im Jahr 2019 gab es so schwerwiegende Softwareprobleme, dass die leere Kapsel die Station erst beim zweiten Test im Jahr 2022 erreichen konnte. Im vergangenen Sommer tauchten dann schwache Fallschirme und brennbares Klebeband auf, die repariert oder entfernt werden mussten.

DIE BESATZUNG

Die erfahrenen NASA-Astronauten Butch Wilmore und Suni Williams sind pensionierte Marinekapitäne, die vor Jahren Monate an Bord der Raumstation verbracht haben. Sie nahmen wieder am Testflug teil, nachdem die ursprüngliche Besatzung aufgrund zunehmender Verspätungen abgezogen worden war. Wilmore, 61, ist ein ehemaliger Kampfpilot aus Mount Juliet, Tennessee, und Williams, 58, ist Hubschrauberpilot aus Needham, Massachusetts. Das Duo war an der Entwicklung der Kapsel beteiligt und besteht darauf, dass Starliner zur Hauptsendezeit bereit ist, sonst hätten sie sich nicht für den Start entschieden.

„Wir stecken den Kopf nicht in den Sand“, sagte Williams gegenüber Associated Press. „Natürlich hatte Boeing seine Probleme. Aber wir sind QA (Qualitätssicherung). Unsere Augen kleben am Raumschiff.

DER TESTFLUG

Starliner wird an Bord der Atlas-V-Rakete der United Launch Alliance von der Raumstation Cape Canaveral starten. Dies ist das erste Mal seit dem NASA-Projekt Mercury, dass Astronauten einen Atlas besteigen, beginnend mit John Glenn, als er 1962 als erster Amerikaner die Erde umkreiste. 62 Jahre später wird dies der 100. Start der Atlas V sein wird sowohl zum Heben von Satelliten als auch von Raumfahrzeugen verwendet.

„Wir sind bei jedem Einsatz sehr vorsichtig. „Wir sind super, super, super vorsichtig“, sagte Tory Bruno, CEO von ULA, einem Joint Venture von Boeing und Lockheed Martin.

Starliner wird voraussichtlich in etwa 26 Stunden die Raumstation erreichen. Die sieben Bewohner der Station werden ihre Augen auf die herannahende Kapsel richten. Die Ankunft eines neuen Fahrzeugs sei „eine sehr große Sache. Man überlässt nichts dem Zufall“, sagte NASA-Astronaut Michael Barratt der AP aus dem Orbit. Starliner bleibt acht Tage lang angedockt und durchläuft Kontrollen, bevor es in New Mexico oder anderswo in den Vereinigten Staaten landet. Westen.

STARLINER VS. DRACHEN

Die Kapseln beider Unternehmen sind so konzipiert, dass sie in sich geschlossen und wiederverwendbar sind. Bei diesem Starliner handelt es sich um den gleichen, der 2019 den ersten Testflug absolvierte. Im Gegensatz zu den SpaceX Dragons verfügt der Starliner über traditionelle Handsteuerungen und Schalter sowie Touchscreens und erinnert den Astronauten zufolge eher an die Orion-Kapseln der NASA für Mondmissionen. Wilmore und Williams werden kurzzeitig die manuelle Steuerung übernehmen, um die Systeme auf dem Weg zur Raumstation auszuschalten.

Die NASA gab Boeing, einem langjährigen Weltraumunternehmer, mehr als 4 Milliarden US-Dollar für die Entwicklung der Kapsel, während SpaceX 2,6 Milliarden US-Dollar erhielt. SpaceX war bereits im Stationslieferungsgeschäft tätig und hat lediglich seine Crew-Frachtkapsel umgestaltet. Während SpaceX die Teslas des Chefs nutzt, um Astronauten zur Startrampe zu bringen, wird Boeing einen traditionelleren „Astrovan“ verwenden, der mit einem Videobildschirm ausgestattet ist, auf dem laut Wilmore „Top Gun: Maverick“ abgespielt wird.

Ein großer Unterschied am Ende des Fluges: Der Starliner landet mit dämpfenden Airbags auf dem Boden, während der Dragon ins Meer stürzt.

DIE ZUKUNFT

Boeing hat sich zu sechs Starliner-Flügen für die NASA verpflichtet, die das Unternehmen bis zum geplanten Ende der Station im Jahr 2030 dauern werden. Nappi von Boeing zögert, weitere potenzielle Kunden zu besprechen, bis dieser Jungfernflug der Besatzung vorbei ist. Doch das Unternehmen kündigte an, dass ein fünfter Sitzplatz für Privatkunden reserviert sei. SpaceX verkauft regelmäßig Sitzplätze an Tycoons und sogar an Länder, die bereit sind, ihre Bürger für ein paar Wochen zur Raumstation zu bringen.

In Kürze erhältlich: Der Mini-Shuttle Dream Chaser von Sierra Space, der später in diesem oder im nächsten Jahr Fracht zum Bahnhof liefern wird, bevor er Passagiere aufnimmt.

___

Die Gesundheits- und Wissenschaftsabteilung von Associated Press erhält Unterstützung von der Science and Education Media Group des Howard Hughes Medical Institute. Für sämtliche Inhalte ist allein der AP verantwortlich.

By rb8jg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Failed to fetch data from the URL.