97889 64456 72312 47532 85224 72311 99738 05314 18822 88877 83701 91188 72106 98803 83485 70762 67561 00923 55229 06479 57972 59061 74949 93171 14807 03728 86417 14924 55271 76483 09709 80826 48003 69756 41326 33857 90179 16007 50123 74390 32549 30315 44217 63317 75601 80709 41762 62320 18455 61834 28274 17965 11564 40730 97515 38882 00045 18375 34435 87730 65633 86354 42635 03181 37624 00288 29224 98754 64198 42645 13159 80277 57942 84214 09885 11406 37363 27238 16160 82824 82750 03902 45252 98749 86602 85405 74120 11069 70749 63642 54482 33973 81058 25338 11638 53184 38067 75862 58160 05931 81160 94118 63131 11678 37627 13358 15577 41533 20376 02073 54475 97260 40548 91470 84971 47067 00960 20371 54295 32383 70544 08125 72446 96640 07075 16165 30869 08344 20223 85830 11652 84248 58240 18720 83640 74865 63798 26432 11368 91553 98930 40390 63732 07578 52004 83379 91665 87295 27594 70342 33614 00445 56766 74846 32119 67664 51801 34739 44392 32414 80290 43295 50949 32938 59188 82226 64963 12065 07486 96473 17151 41690 05059 80565 72757 89563 68610 87113 78719 74762 26213 13426 23716 54025 70952 73308 30338 98371 80443 39662 15506 33308 53719 47268 57523 71539 98084 43052 68615 92226 35372 86296 82533 08533 12606 77475 19780 50069 42332 94775 84463 97795 86712 89454 36026 27730 87899 25252 69813 38682 Beethovens Haare verraten neue Informationen über die gesundheitlichen Probleme des Komponisten – MJRBJC

Anmerkung des Herausgebers: Eine Version dieser Geschichte erschien im Wissenschaftsnewsletter Wonder Theory von CNN. Um es in Ihrem Posteingang zu erhalten, Registrieren Sie sich hier kostenlos.

Louis Van Beethoven„Ode to Joy“ von ist eines der ersten Lieder, die ich auf der Geige spielen gelernt habe.

Ich werde nie das Hochgefühl vergessen, das ich empfand, als ich zusammen mit den anderen Orchestermitgliedern den ikonischen vierten Satz seiner Neunten Symphonie spielte und jede Note zu einem Fest der Zusammengehörigkeit wurde.

Doch jeder berauschende musikalische Moment hat seine Schattenseiten, und auch Beethoven hat seine Gefühle der Verzweiflung in seine letzte Symphonie einfließen lassen.

Beethoven begann im Alter von 20 Jahren unter Hörverlust zu leiden und wurde mit 30 taub, was ihn jedoch nicht davon abhielt, einige seiner größten und beständigsten Stücke zu komponieren.

Der klassische Komponist wollte, dass seine gesundheitlichen Probleme verstanden und der Öffentlichkeit vermittelt werden. Während die Aufzeichnungen seines Arztes im Laufe der Zeit verschwunden sind, haben Wissenschaftler letztes Jahr Beethovens Genom aus Haarsträhnen sequenziert.

Heute kommen Forscher dem Verständnis der mysteriösen Krankheiten dieses geplagten Genies einen Schritt näher.

Erkundungen

Ein Stich zeigt den deutschen Komponisten und Pianisten Ludwig van Beethoven im Jahr 1805. – Hulton Archive/Getty Images

Ein Stich zeigt den deutschen Komponisten und Pianisten Ludwig van Beethoven im Jahr 1805. – Hulton Archive/Getty Images

Eine neue Analyse von Beethovens Haaren ergab, dass der Komponist gegen Ende seines Lebens an einer Bleivergiftung litt. Er starb 1827 im Alter von 56 Jahren.

Tests ergaben in zwei seiner Schlösser unglaublich hohe Bleiwerte sowie Arsen und Quecksilber, was wahrscheinlich auf den Konsum von mit Blei gesüßtem Wein zurückzuführen war.

Forscher glauben nicht, dass eine Bleivergiftung ausgereicht hätte, um ihn zu töten, aber sie könnte zu den bekannten Magen-Darm-Problemen und der Taubheit des Komponisten beigetragen haben.

Die Entschlüsselung der Faktoren, die zu Beethovens Tod an Nieren- und Lebererkrankungen führten, könnte auch Aufschluss darüber geben, wie der Komponist seinen Schmerz in Musik umwandelte.

„Die Leute sagen: ‚Musik ist Musik, warum müssen wir das alles wissen?‘ „Aber in Beethovens Leben gibt es einen Zusammenhang zwischen seinem Leiden und der Musik“, sagte der Beethoven-Forscher William Meredith.

Solar-Update

Aufgrund eines seltenen Anstiegs der Sonnenaktivität könnten an diesem Wochenende blendende Polarlichter am Himmel von Orten im Süden bis nach Alabama auftauchen.

Wissenschaftler des Space Weather Prediction Center beobachteten mehrere Flares und koronale Massenauswürfe. Große Wolken aus ionisiertem Gas, Plasma genannt, und dynamische Magnetfelder brechen aus einem Sonnenfleckenhaufen aus, der 16-mal so groß ist wie der Durchmesser der Erde.

Der vorhergesagte Sonnensturm könnte das Stromnetz und die Kommunikation der Erde stören, aber Experten sind sich einig, dass keine Notwendigkeit besteht, dass die Menschen außergewöhnliche Maßnahmen ergreifen, um sich auf das Weltraumwetter vorzubereiten.

Möglicherweise möchten Sie jedoch mit Ihrem Telefon Fotos vom Himmel machen, da Ihre Kamera die tanzenden Lichter der Nordlichter einfangen kann.

Wir sind eine Familie

Saudische Forscher haben Umm Jirsan untersucht, das längste Lavaröhrensystem der Region.  - Green Arabia-Projekt

Saudische Forscher haben Umm Jirsan untersucht, das längste Lavaröhrensystem der Region. – Green Arabia-Projekt

Vor Millionen von Jahren schufen Lavaströme auf der Erde ein Netzwerk riesiger unterirdischer Tunnel, sogenannte Lavaröhren, und boten unseren neolithischen Vorfahren einen idealen Ort, um der Hitze zu trotzen.

Bereits in der Steinzeit, also vor 7.000 Jahren, schützten Tunnel Hirten und ihr Vieh vor der unerbittlichen Hitze und dem Wind der Arabischen Halbinsel.

Forscher in Saudi-Arabien haben an den Wänden von Umm Jirsan Schnitzereien entdeckt, die stabförmige Menschen neben Tieren wie Hunden und Schafen zeigen. Die Artefakte haben Archäologen dabei geholfen, die Geschichte der Menschen zu verstehen, die in den Lavaröhren Zuflucht suchten, und wie sie sich an solch trockene Umgebungen angepasst haben.

Es war einmal auf einem Planeten

Vor mehr als 500 Millionen Jahren tauchten seltsame Kreaturen auf der Erde auf – und Wissenschaftler gehen heute davon aus, dass dies daran liegt, dass das schützende Magnetfeld der Erde fast zusammengebrochen wäre.

Die ersten Lebensformen waren einzellige mikroskopisch kleine Organismen. Doch vor 591 Millionen Jahren schwächte sich das Erdmagnetfeld erheblich ab, was möglicherweise zu einem Anstieg des Sauerstoffgehalts in der Atmosphäre führte.

Nach diesem Ereignis tauchten im Fossilienbestand Tiere mit überraschend seltsamen Fächer-, Donut- und Röhrenformen auf, die die frühesten komplexen Tiere auf dem Planeten darstellen.

Folgen

Eine Schildkröte schwimmt im Februar über gebleichten Korallen in der Lagune von Lady Elliot Island, südlich des Great Barrier Reef vor Australien.  -Rebecca Wright/CNN

Eine Schildkröte schwimmt im Februar über gebleichten Korallen in der Lagune von Lady Elliot Island, südlich des Great Barrier Reef vor Australien. -Rebecca Wright/CNN

Ein seltenes Ereignis verwandelt das Great Barrier Reef zusammen mit Riffsystemen auf der ganzen Welt in stille Meeresfriedhöfe.

Nach Angaben der National Oceanic and Atmospheric Administration ist dies die vierte massive Korallenbleiche seit Ende der 1990er Jahre, die durch steigende Meerestemperaturen inmitten einer Klimakrise verursacht wurde.

Meereshitzewellen belasten Korallen, führen dazu, dass sie Algen ausstoßen und ihre Farben verlieren, und die Sterblichkeitsrate steigt laut Experten in einem beispiellosen Ausmaß.

„Was gerade in unseren Ozeanen passiert, ist wie ein Lauffeuer unter Wasser“, sagte Kate Quigley, leitende Wissenschaftlerin bei der Minderoo Foundation in Australien. „Wir werden eine so starke Erwärmung erleben, dass wir einen Wendepunkt erreichen und von da an nicht mehr zurückkommen können.“

Entdeckungen

Nehmen Sie sich Zeit, diese neuen Entdeckungen zu erkunden:

– Wenn eine Würfelschlange von Raubtieren angegriffen wird, täuscht sie als Schutzmaßnahme ihren eigenen Tod vor – und setzt blutrünstige Spezialeffekte ein, um eine überzeugende theatralische Darstellung zu liefern.

– Die Dark Energy Camera hat ein spektakuläres Bild des kosmischen Elements „Hand Gottes“ aufgenommen, das scheinbar eine wehrlose Galaxie erreicht – tatsächlich handelt es sich jedoch um ein selten beobachtetes Himmelsphänomen.

– Der historische erste bemannte Flugtest der Boeing-Raumsonde Starling wurde auf frühestens den 17. Mai verschoben, nachdem ein defektes Ventil am Montag einen Startversuch abgebrochen hatte.

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Oh, aber da ist noch mehr. hier registrieren um die nächste Ausgabe von Wonder Theory in Ihrem Posteingang zu erhalten, präsentiert von den Herausgebern von CNN Space and Science Ashley Strickland Und Katie Hunt. Sie bestaunen die Planeten jenseits unseres Sonnensystems und die Entdeckungen der Antike.

Für weitere CNN-Nachrichten und Newsletter erstellen Sie ein Konto bei CNN.com

By rb8jg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

302 Found

302

Found

The document has been temporarily moved.